Kontakt:

regiosol AG
Hufäckerstrasse 21
8477 Oberstammheim

Tel +41 52 740 22 33
Fax +41 52 740 22 34
Mobil +41 79 422 26 00

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

regiosol engineering GmbH
Hufäckerstrasse 21
8477 Oberstammheim

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Roland Greutmann
Mobi +41 79 370 64 46

Claudio Marbacher
Mobi +41 76 415 53 54

  • 313 kWp PV-Anlage in Wila
    313 kWp PV-Anlage in Wila
  • 240 kWp PV-Anlage in Fehraltorf
    240 kWp PV-Anlage in Fehraltorf
  • 200 kWp PV-Anlage in Effretikon
    200 kWp PV-Anlage in Effretikon
  • 88 kWp PV-Anlage in Wila
    88 kWp PV-Anlage in Wila
  • 81 kWp PV-Anlage in Hinwil
    81 kWp PV-Anlage in Hinwil
  • 64 kWp PV-Anlage in Hinwil
    64 kWp PV-Anlage in Hinwil
  • 30 kWp PV-Anlage in Hinterrhein
    30 kWp PV-Anlage in Hinterrhein

Hinter regiosol, einer Aktiengesellschaft, steht eine dreifache Überzeugung:

  • Die Energiewende kommt bestimmt – früher oder später auch in der Schweiz.
  • Unter den alternativen erneuerbaren Energien, die aktuell zur Verfügung stehen, ist die Photovoltaik die in der Schweiz am raschesten und mit wirtschaftlich guten Vorgaben einsetzbare Technik.
  • Mit Photovoltaik können auch kleine Anbieter ihren effizienten Beitrag zur Energiewende und zu einer ökologisch sinnvollen Elektrizitätswirtschaft leisten.
«Die Photovoltaik ist eine Schlüsseltechnologie in der Energiestrategie 2050.» – Professor Alexander Wokaun, Direktionsmitglied Paul-Scherrer-Istititut (PSI), in «Die Botschaft» vom 17. August 2013

Auf dieser Grundlage hat regiosol ihren Tatbeweis erbracht. Sie betreibt inzwischen rund 20 Photovoltaikanlagen unterschiedlichster Leistungstärke in verschiedenen Regionen der Schweiz, mit Schwerpunkt Kanton Zürich.

Dazu ist sie im Handel mit Solarstrom (ökologischer Mehrwert aus eigenen sowie aus Photovoltaikanlagen Dritter) aktiv.

Weiter ist die regiosol AG an der regiosol engineering GmbH beteiligt, welche in der Beratung, dem Verkauf, der Projektierung sowie dem Bau von Photovoltaik-Anlagen tätig ist.

Diese Dienstleistung können sowohl private Verbraucher mit kleinen als auch Elektrizitätsversorger mit grossen Mengen auf unkomplizierte Weise nutzen.

«Wenn alle Projekte, die zurzeit in der KEV (Kostendeckende Einspeisevergütung des Bundes) angemeldet sind, tatsächlich ausgeführt würden, könnten wir Mühleberg und Beznau abschalten.» – Diego Pfammatter, Vizedirektor des Stromproduzenten und -verteilers EnAlpin, im Walliser Bote vom 23. Juli 2012